Mostfest 2017

Schee wars – so konnte man es zumindest von vielen der zahlreichen Besucher im Gespräch hören.
Das Mostfest des OGV Boll am So. 22.10.2017 entpuppte sich wieder als Besuchermagnet. Vielgelobt waren die Alblinsen mit Spätzle und Saiten, welche vom Mostfest nicht mehr wegzudenken sind. Als weiteres Schmankerl gab es neben einem deftigen und süßen Flammkuchen noch ein herzhaftes Schmalzbrot welches aus dem Holzbackofen des Vorstandes Ralf Börger stammte.

Die Besucher konnten auf einer Diashow die Historie des 30-jährigen Vereins erleben und den neuen Mäher begutachten. Des Weiteren wurden unterschiedliche Vogelhäuser, einzigartige Dekogegenstände sowie aus Obsstbaumholz bestehende Schalen und Gefäße bewundern.

Sehr ansprechend war der Frühschoppen mit dem Musikverein Boll, der abwechslungsreiche Klassiker und Neuerscheinungen zum Besten gab.

Für Kaffe und eine großes Kuchenbuffet sorgten die zahlreichen Kuchenspenden und die Kinder waren in dem separat eingerichteten Spiel- und Bastelbereich bestens aufgehoben.

Ein Hinkucker und auch geheime Versucherle war die Mostbar, die auf einem urigen Saugatter aufgebaut war. Neben teils sortenreinen Mosten konnte man auch mal geschmacklich entdecken, was etwas Cola aus einem Most machte – eine wahre Sinnesexplosion. Vielleicht war auch diese ausschlaggebend für die Gewinnung von ein paar neuen Mitgliedern 😉

Natürlich wurde auch in diesem Jahr trotz erbärmlicher Ernte vor der Festhalle die Entstehung von frischem Apfelsaft dargestellt und in der Halle auch verkostet werden.

Der OGV bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern aus Nah und Fern, bei dem Musikverein Boll, den vielen Kuchenbäckern für die Ermöglichung eines tollen Büffet und den fleißigen Helfern.

Schreibe einen Kommentar zu SHALOMtomy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.